Mittwoch, 13. August 2014

New Books in "International Texts in Critical Media Aesthetics": Lev Manovich, Jens Schröter and more

New books have been published during the last months in the book series “International Texts in Critical Media Aesthetics” that I am co-editing with Francisco J. Ricardo for Bloomsbury Academic. This series provides a transatlantic platform for new scholarship in the area of electronic art and literature. Recent books include Lev Manovich's latest book Software Takes Command, the follow-up to his famous The Language of New Media, Francisco Ricardo's The Engagement Aesthetic, the English translation of Jens Schröter's study on the history, theory and aesthetics of 3D, Doris Berger's Projected Art History, an analysis of artists' biopics, and Grant Taylor's book on early computer art, When the Machine Made Art. Sandy Baldwin's The Internet Unconscious is due to be published in February 2015.

Sonntag, 1. Juni 2014

"Handbuch Medien der Literatur" bei De Gruyter erschienen!

Im Verlag De Gruyter ist das Handbuch Medien der Literatur erschienen, das ich gemeinsam mit Natalie Binczek und Till Dembeck herausgegeben habe. Obwohl die Fragen nach den medialen und medientechnischen Bedingungen von Literatur inzwischen in den literaturwissenschaftlichen Curricula verankert sind, fehlt auf dem Buchmarkt bislang ein Handbuch, das Studierenden sowie Fachwissenschaftlern auf diesem nur schwer zu überblickenden Arbeitsfeld Orientierung bietet. Das Handbuch schließt diese Lücke und informiert umfassend über die Medien der literarischen Texte einerseits sowie andererseits über die Medien der literarischen Kommunikation. Es bietet eine Bestandsaufnahme des aktuellen Forschungsstandes auf diesem Gebiet und stellt daher für angehende ebenso wie für erfahrene Literatur- und Buch-, aber auch Theater-, Film-, Medien- und Kulturwissenschaftler eine wichtige Informationsgrundlage bereit.
Mit Beiträgen von Jan Andres, Daniel Bellingradt, Natalie Binczek, Andreas Brandtner, Sabine Brenner-Wilczek, Ulrich Breuer, Maria Brosius, Remigius Bunia, Till Dembeck, Jörg Döring, Bernhard Dotzler, Cornelia Epping-Jäger, Frank Furtwängler, Daniela Gretz, Harald Haarmann, Kirsten von Hagen, Torsten Hahn, Günter Häntzschel, Christiane Holm, Ludwig Jäger, Uwe Jochum, Elisabeth Kampmann, Klaus Kanzog, Annette Kopetzki, Eva Kormann, Jürgen Kühnel, Johannes Lehmann, Linda Leskau, Harun Maye, Bernhard Metz, Peter von Möllendorff, Vera Mütherig, Florian Neumann, Nicolas Pethes, Hedwig Pompe, Caroline Pross, Ursula Rautenberg, Jens Ruchatz, Meike Rühl, Jörgen Schäfer, Helmut Schanze, Monika Schausten, Michael Schilling, Monika Schmitz-Emans, Nina Schlüter, Werner Wilhelm Schnabel, Erhard Schüttpelz, Gregor Schwering, Peter Seibert, Martin Stingelin, Dietmar Till, Axel E. Walter, Susanne Wehde, Brigitte Weingart, Bianca Weyers, Uwe Wirth, Jürgen Wolf, Sandro Zanetti und Alexander Zons.

Inhaltsverzeichnis


 

Dienstag, 13. Mai 2014

"Verzettelt, verschoben, verworfen. Textgenese und Edition moderner Literatur"

 
Bei der Tagung "Verzettelt, verschoben, verworfen. Textgenese und Edition moderner Literatur" am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald stellen Jan Süselbeck und ich unsere Überlegungen zur Edition von Tristesse Royale vor.

Freitag, 25. Oktober 2013

Förderung für "Archiv der deutschsprachigen elektronischen Literatur" (ADEL)

Mit Peter Gendolla und Robert Kalman kann ich ab Januar 2014 mit dem Aufbau eines Archivs der deutschsprachigen elektronischen Literatur (ADEL) beginnen: Im "NRW-Förderprogramm für die Geistes- und Gesellschaftswissenschaften" ist uns eine Anschubfinanzierung bewilligt worden, mit der wir zunächst eine Datenbank aufbauen können. In weiteren Schritten sollen auch die Werke (Software, Hardware, textgenetische Materialien etc.) gesammelt bzw. durch Emulationen wieder zugänglich gemacht werden. Das Projekt wird im Rahmen des Consortium of Electronic Literature (CELL) in enger Kooperation mit vergleichbaren Archivprojekten in anderen Ländern (USA, Australien, Kanada, Norwegen, Portugal, Spanien, Frankreich) durchgeführt, um standardisierte Metadaten zu entwickeln und die Interoperabilität der verwendeten Content-Management-Systeme zu gewährleisten.

Montag, 30. September 2013

ELO Conference 2013 "Chercher le texte" in Paris (23.-28.9.2013)

Chercher le texte | Jörgen SCHÄFER from École des Arts Déco - Paris on Vimeo.

In Paris (endlich mal wieder in Europa!) fand die großartige ELO Conference "Chercher le texte" mit Vorträgen in der Bibliothèque Nationale und im EnsAD, Ausstellungen im Centre Pompidou und im Labo BnF sowie Performances in Le Cube statt! Im Panel "Transformations of the Literary" hielt ich einen Vortrag zum Thema “Rethinking Comparative Literature: Literary Studies in the Age of Electronic Media”.

Freitag, 13. Juli 2012

Reviews of ITCMA books

The first (very positive!) reviews of books from the International Texts in Critical Media Aesthetics series have been published: Jan Baetens reviews Chris Funkhouser's New Directions in Digital Poetry in Leonardo, and there is a review of Martha Buskirk's Creative Enterprise in the Artnet Magazine.

Montag, 9. Januar 2012

Erasmus Intensive Program „European Digital Literatures“ in Madrid

Vom 25.06. bis 13.07.2012 findet an der Universidad Complutense de Madrid ein „Erasmus Intensive Program“ zum Thema „European Digital Literatures“ statt. Dazu werden Lehrende und Studierende der Université Paris 8, der Universidad Complutense de Madrid, der Universitat de Barcelona, der Universidade Fernando Pessoa Porto, des University College Falmouth sowie der Universität Siegen zusammenarbeiten. Das Programm wird von Professor Philippe Bootz (Paris) koordiniert; der Ansprechpartner an der Universität Siegen ist Dr. Jörgen Schäfer.
Das Programm wird sowohl aus fachwissenschaftlichen Teilen als auch aus einem Creative Writing-Element bestehen. Die Seminare und Workshops finden ausschließlich in englischer Sprache statt. Für eine erfolgreiche Teilnahme erhalten die Studierenden Kreditpunkte.
Nähere Informationen finden Sie auf der Website: http://www.digitalliterature.eu/

Finanzierung:
Das Programm wird von der Europäischen Kommission finanziert. Aus Mitteln des Erasmus-Programms werden den TeilnehmerInnen die Anreise sowie die Unterkunft (in einem Studentenwohnheim) für die gesamten 3 Wochen finanziert.

Teilnahmeberechtigung:
Aus Siegen werden 5 Studierende der literatur- und medienwissenschaftlichen Master-Studiengänge bzw. Doktoranden mit einem literatur- bzw. medienwissenschaftlichen Dissertationsvorhaben an dem IP teilnehmen können. Bachelor-Studierende können leider nicht zugelassen werden.

Bewerbung und Fristen:
Falls Sie an dem IP teilnehmen möchten, können Sie sich ab jetzt bewerben. Bitte senden Sie dazu
- ein Motivationsschreiben,
- einen kurzen Lebenslauf,
- einen Bericht über ihre Studienfächer, ihre fachlichen Interessen sowie über Studienaktivitäten und Lehrveranstaltungen der letzten beiden Semester,
- das ausgefüllte Formular
an den Siegener Koordinator, Herrn Dr. Jörgen Schäfer, schaefer@lit-wiss.uni-siegen.de
Bewerbungsschluss: 27. Januar 2012
Die Auswahl der teilnahmeberechtigten Studierenden wird von einer Auswahlkommission am 3. Februar 2012 getroffen.

Sonntag, 18. September 2011

International Texts in Critical Media Aesthetics

  Media of New Directions in Digital PoetryMedia of Cybertext Poetics
I am on the Editorial Board of “International Texts in Critical Media Aesthetics,” a new book series to be launched at Continuum Books in January 2012. Senior editor is Francisco J. Ricardo. This series will provide a transatlantic platform for new scholarship in the area of electronic art and literature. It introduces philosophical as well as historical monographs from international scholars dedicated to the problem of whether and how technology as a medium for art and literature simultaneously makes reference to and differs from the use of more traditional media and methods for these expressive practices. To date, five books are under contract, the first three books to appear early next year are Markku Eskelinen's Cybertext Poetics: The Critical Landscape of New Media Literary Theory, Chris Funkhouser's New Directions in Digital Poetry, and Martha Buskirk's Creative Enterprise: Contemporary Art betweenMuseum and Marketplace.

Donnerstag, 8. September 2011

Video of "Electronic Literature Pedagogy" workshop

The video of my presentation "In Search of Sustainability" at the "Electronic Literature Pedagogy" workshop at Karlskrona (Sweden), June 15-17, is available at Vimeo:


Jörgen Schäfer - ELMCIP BTH Workshop from ELMCIP on Vimeo.

Sonntag, 3. Juli 2011

Eine Theorie der Medienumbrüche 1900/2000

 

Nicola Glaubitz, Henning Groscurth, Katja Hoffmann, Jörgen Schäfer, Jens Schröter, Gregor Schwering und Jochen Venus:
Eine Theorie der Medienumbrüche 1900/2000

Universi, Siegen 2011 (MuK - Massenmedien und Kommunikation 185/186)
202 Seiten, EUR 4.00
ISSN: 0721-3271

Free Download (PDF): urn:nbn:de:hbz:467-5678 

Freitag, 1. Juli 2011

Rezensionen

Es gibt Rezensionen zu den Büchern Beyond the Screen und Reading Moving Letters: Von Jan Baetens in Leonardo, von Florian Hartling in Medienwissenschaft, von Renate Giacomuzzi in literaturkritik.de, von Martina Pfeiler in dichtung-digital und von Anna Katharina Schaffner im Journal of Literary Theory.

Sonntag, 19. Juni 2011

CELL International Workshop on Databases and Bibliographic Standards for Electronic Literature in Bergen, June 20-21st

This CELL workshop is a follow-up of the meeting we held in Sydney last December. It presents international projects that document, curate, and present research on electronic literature: born-digital literary forms such as hypertext fiction, kinetic poetry, interactive drama, location-based narrative, multimedia literary installations, and other types of poetic experiences made for the networked computer.
Since June of 2010, as part of the HERA-funded ELMCIP Project, the University of Bergen's Electronic Literature Research Group has been developing the ELMCIP Knowledge Base (http://elmcip.net/knowledgebase), a platform positioned to become one of the leading research tools in this area of the digital humanities.
The primary goal of the workshop is to bring together members of several international projects working on the documentation of electronic literature. Representives of projects from the United States, Canada, Portugal, Germany, Spain, Australia, and Norway will gather to pubicly present work on their projects, and to discuss how to best establish an international research infrastructure for the field.
Among the goals of the workshop will be the establishment of a standardized set of bibliographic fields used to describe works of electronic literature, and to work towards implementation of data-sharing arrangements between databases. Participants will include humanities researchers, research librarians, and digital-humanities developers, so that we can both conceptualize and begin implementing standards in all the databases concerned.

Dienstag, 14. Juni 2011

Electronic Literature Pedagogy, June 15-17, 2011

I am participating in the ELMCIP workshop on "Electronic Literature Pedagogy,"
hosted by Blekinge Institute of Technology in Karlskrona, Sweden, June 15-17, 2011.
This workshop aims to examine the educational models of the study and practice of electronic literature that exist in Europe. Currently, there are relatively few European examples of such courses and programs. Such courses exist in a diverse range of disciplinary contexts and thus courses are informed by different theoretical and practical traditions. Therefore, the workshop will serve to both map and consolidate the educational models in practice in Europe today and to build upon shared experiences and knowledge so as to further develop educational models and policies in European higher education. The title of my presentation is "In Search of Sustainability: Institutional and Curricular Limitations of Teaching Electronic Literature."

Watch my presentation on Vimeo.

Montag, 6. Dezember 2010

Workshop in Sydney

I am in Sydney, Australia, for a five day workshop to develop a set of methodological principles and practical procedures, including future funding applications, for the international collaborative development of a "Glossary of Literary Terms For Digital Environments." Participants include our wonderful hosts Anna Gibbs and Maria Angel from the Writing and Society research group at the University of Western Sydney, Scott Rettberg and Jill Walker Rettberg from Bergen (Norway),(ELMCIP), Peter Gendolla and Jörgen Schäfer (University of Siegen/Media Upheavals Project), Joseph Tabbi, Dene Grigar, and Davin Heckman (ELO), and a number of Australian writers, authors and theorists working in the field.

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Neue Bücher 2010 (III): Anderes als Kunst


Thomas Kamphusmann/Jörgen Schäfer (Hrsg.)
Wilhelm Fink Verlag, München 2010
377 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, EUR 58.00 / CHF 81.90
ISBN: 978-3-7705-5019-7
Wie organisieren Künste ihre Räume und Zeiten? Wie wirken technische Medien an künstlerischen Prozessen mit? Welche Rolle spielen insbesondere computerbasierte Medien? Wo und wie schleicht sich der Zufall in Epistemologien und Ästhetiken ein? Neben intentionalen Subjekten sind auch die Zeit- und Raumverhältnisse, die Menschen-, Zeichen- und Maschinenkörper, der Zufall sowie unterschiedliche Medientechnologien grundlegende Agenten ästhetischer Produktion und Rezeption. Der Band, der aus Anlass des 60. Geburtstages von Peter Gendolla zusammengestellt worden ist, vereint literatur-, kunst- und medienwissenschaftliche Beiträge, welche diese unvorhersehbaren Wechselspiele näher beleuchten.
Mit Beiträgen von Olaf Breidbach, Wolfgang Coy, Jörg Döring, Manfred Faßler, Thomas Kamphusmann, Kay Kirchmann, Otto Neumaier, K. Ludwig Pfeiffer, Karl Riha, Jörgen Schäfer, Helmut Schanze, Ralf Schnell, Jens Schröter, Erhard Schüttpelz, Roberto Simanowski, Klaus Vondung, Gundolf Winter und Carsten Zelle.